Öli

JETZT ABHOLUNG
ANFORDERN!

Einfach
 

 

 
gray_corner1  17.10.2018  
gray_corner2 Bild
 | A 6122 Fritzens | E-MAIL


Am Anfang war ein Problem

vorher 
Altspeisefettsammlung vor Einführung des Öli-Systems

Die meist gedankenlose Entsorgung durch den Abfluss verursacht hohe Kosten! Reinigung und Instandhaltung von Rohrleitungen sowie Pumpstationen, die durch Öl und Fett verunreinigt oder gar defekt werden, kann pro kg Fett 50 Cent und mehr betragen. Diese zusätzlichen Betriebskosten müssen nicht sein.
Mit jedem Kilo Altspeisefett, das nicht im Abfluss landet, spart die Kommune bares Geld!

Sofern überhaupt vorgesehen, ist aber auch die herkömmliche Sammlung von Altspeisefett in Dosen, Flaschen und anderen Behältern durch die ineffiziente händische Bearbeitung äußerst umständlich und aufwändig. Zudem können die meisten Gebinde nicht mehr gereinigt werden und stellen damit ein weiteres Entsorgungsproblem dar.

Erfahrungen in Österreichs privathaushalten haben gezeigt:
Die durchschnittliche Sammelmenge pro Einwohner und Jahr vor Einführung des Öli Sammelsystems hat dürftige 0,2 bis 0,3 kg Altspeisefett betragen, während der Öli die Sammelmotivation auf bis zu 1 kg steigern lässt. Das ist eine tragfähige Basis als nachhaltige Rohstoffquelle für erneuerbare Energie!

Rohr
Fettablagerungen im Kanalrohr

Das Öli-System bringt allen was!
Die Vorteile, die das Öli-System in seiner erprobten Form mit sich bringt, sind äußerst vielfältig.
Bürger, Kommunen, Abfallwirtschaft, Abwasserverbände und nicht zuletzt auch die Umwelt profitieren von diesem durchdachten Sammelkreislauf, der in der Wiederverwertung mündet. Der Öli macht aus einem Problemstoff einen Rohstoff!

Für die Bürger löst der Öli das Problem der Entsorgung ihrer alten Speiseöl- und Fettreste. Was bisher nur halbherzig gesammelt wurde oder gar in der Kanalisation oder im Müll geendet hat, fließt nun dorthin, wo es hingehört: in die Wiederverwertung.

Bürgermeister, Land- und Umwelträte, Gemeindevertreter punkten bei der Bevölkerung, weil sie ihnen ein nachhaltiges Geschenk machen können: den Öli-Mehrweg-Sammelbehälter.

Für die Verantwortlichen von Abfallwirtschaft und Abwasserverbänden bietet das Öli-System ein innovatives und imageförderndes Projekt, das statt einer Problemverschiebung eine echte Problemlösung darstellt.

Die Umwelt profitiert dauerhaft, weil mit Hilfe des Öli-Sammelsystems nicht nur ein Problemstoff beseitigt, sondern dieser sogar noch in brauchbare Energie umgewandelt werden kann.

 

ÖLI | TELEFON +43-05224/55328-0 | FAX +43-05224/55328-18 | Innstraße 12